biokyb life science AG · Forschung Dermatologie · Kompetenzzentrum Haarausfall · Telefonische Haarsprechstunde & Adressen von Fachärzten

(07151) 9866 89-0       e-Mail

AC-Therapie gegen Haarausfall

Kostenlose telefonische Haarsprechstunde

mit Beratung zu Haarausfall und Adressen von Fachärzten

9 - 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr (Mo-Fr)

Tel.: 07151 - 98 66 89 - 0

e-Mail für Ihre Fragen

Facharztadressen und Telefonnummern

 

Dermatologe Cottbus- Haarausfall

Haarausfall kann aus den unterschiedlichsten Ursachen entstehen und Männer und Frauen gleichermaßen betreffen. Zu den häufigsten Ursachen des Haarausfalls gehören unter anderem die genetischen Veranlagungen, ebenso wie der Lebensstil. Werden Haare nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt, kann es zu einer Unterentwicklung der Haarwurzeln kommen, die dadurch schmaler und kleiner wachsen, als gewöhnlich. Sollte dieses Phänomen auftreten, ist der Haarausfall durch einen geringen Nährstoffgehalt in der täglichen Nahrungsaufnahme verursacht. Neben dem Nährstoffgehalt können aber auch hormonelle Ursachen der Grund für den andauernden Haarverlust sein. Die Einnahme von Medikamenten oder ein hormonelles Ungleichgewicht führen häufig zu einer nicht Weiterentwicklung der Haarwurzel, woraufhin die Haare ausfallen können. Ob die besagten Ursachen beim Haarausfall vorhanden sind oder ob andere Erkrankungen hinter dem Ausfall verstehen, lässt sich häufig nur durch eine fachärztliche Untersuchung feststellen.

 

Haarausfall - zu welchem Arzt in Cottbus geht man?

Von Haarverlust wird erst gesprochen, wenn täglich mehr als 100 Haare die Kopfhaut „verlassen“. Ein gelegentlich verstärkter Haarausfall, gerade im Herbst und im Winter, ist bei vielen Menschen ein jährlich wiederkehrendes Ereignis. Der Körper stellt sich auf hormonelle Veränderungen ein, was wiederum an den Haaren bemerkt werden kann. Tritt der Haarverlust allerdings nicht nur im Herbst oder Winter auf, sondern auch im Sommer oder über das ganze Jahr hinweg verteilt, können auch andere Ursachen hinter dem Verlust stehen. Um diese abklären zu lassen ist der Gang zum spezialisierten Arzt sinnvoll. Nun stellt sich jedoch die Frage ob man beim Haarausfall zum Hautarzt oder zum Hausarzt geht. Viele Betroffene wird es in erster Linie zum Hausarzt ziehen, der wiederum eine Überweisung zu einem Dermatologen aushändigen wird. Patienten, welche unter Haarausfall leiden, können bei einem Dermatologen umfassende Untersuchungen durchführen, die spezifischen Ursachen feststellen und eine Behandlungsvorgehensweise ausarbeiten.

 

Haarausfall - Was ist ein Dermatologe?

Wer bis zur heutigen Zeit noch nicht mit einem Dermatologen zu tun hatte, wird sich fragen was dieser Arzt genau macht beziehungsweise, was sein medizinisches Teilgebiet ist. Die Dermatologie ist ein Teilgebiet der Medizin, welche sich mit dem Aufbau und den Funktionen der Haut und auch der darin befindlichen Haare befasst. Somit kann der Dermatologe Cottbus auch allemein als „Hautarzt“ bezeichnet werden. Der Dermatologe Haarausfall Cottbus sorgt dafür, dass eine umfassende Beratung zum Thema Haarausfall erfolgt und daraufhin eine umfassende Beratung zu den zahlreichen Behandlungsmöglichkeiten vorgenommen wird.

 

Dermatologe Haarausfall Cottbus: Die Diagnose

Unter Haarverlust zu leiden, ist für viele Frauen sowie auch Männer ein schwerwiegendes Problem, welches schnellstmöglich behandelt werden sollte. Da Haarausfall auch vollkommen normal sein kann, ist es wichtig, das Auftreten zunächst selbst zu beobachten. Sollten Sie feststellen, dass der Haarverlust über eine längere Zeit anhält und Sie ein dünneres Haar Bild erhalten, dann ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen. Der Dermatologe Haarausfall Cottbus kann Sie umfassend zu den Diagnosen und zur Vorgehensweise beraten. Zu den Diagnoseverfahren gehören die genaue Inspizierung der Kopfhaut sowie bereits darauf ersichtlicher Auffälligkeiten. Neben der genauen Betrachtung der Kopfhaut und der bereits ausfallenden Haare, kann der Dermatologe zusätzlich eine umfassende Anamnese durchführen. Bei der Anamnese werden Fragen gestellt, die sich auf die Familiengeschichte beziehungsweise die Krankheitsgeschichte des Patienten beziehen. Zu den wichtigsten Fragen gehören, ob in der Familie bereits ein genetisch bedingter Haarausfall vorliegt, ob Medikamente eingenommen werden oder ob verstärkter Stress vorliegt. Sind diese Diagnoseverfahren durchgeführt, kann der Dermatologe weitere Verfahren nutzen, um eine genaue Ursachenforschung festzustellen. Dabei kann unter anderem auch eine mikroskopische Untersuchung vorgenommen werden. Strukturschäden können unter einem Mikroskop betrachtet werden, um eine Diagnose zu stellen. Sollte dieses Diagnoseverfahren keinen genauen Aufschluss darüber geben, kann der Haarausfall Dermatologe unter anderem auch eine Gewebeprobe der Kopfhaut entnehmen. Dieses Diagnoseverfahren nennt sich Kopfhautbiopsie und wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Wichtig ist bei Stress und Verdacht auf spannungsbedingten Haarausfall eine EMG-Messung, die Elektro-Myographie. Dabei werden Elektroden auf der Kopfhaut befestigt und die Verspannung der oberen Schädelmuskulatur gemessen. Liegen erhöhte Spannungswerte vor, ist häufig die Durchblutung der feinen Gefäße, die unter der Kopfhaut verlaufen, um bis zu 40 – 45 % vermindert. Dies führt zu einer nachhaltigen Veränderung der Versorgungslage der Haarfollikel und in der Folge zu Haarausfall.

 

Dermatologe Haarausfall Cottbus: Die Behandlung

So unterschiedlich die Ursachen des Haarausfalls sein können, so unterschiedlich sind auch die Behandlungsmethoden. Zu den wichtigsten Schritten der Behandlung gehört die Ursachenforschung. Denn auch ernsthafte Erkrankungen können sich in einem Haarausfall zeigen. Sollte der Dermatologe eine Ursache festgestellt haben, können unterschiedliche Behandlungsmethoden in Anspruch genommen werden. Zu den weitaus wichtigsten Behandlungsmethoden gehören die AC-Therapie, die ausreichende Nährstoffversorgung und die Haartransplantation. Vergleicht man alle 3 Therapien, dann sind die AC- Therapie sowie die Nährstoffversorgungstherapie die einfachsten Behandlungsmethoden. Beide Therapien zielen auf eine Behandlungsform ab, welche die Ursachen dauerhaft beheben sollen. Die AC-Therapie wird gezielt bei Spannungshaarausfall angewendet, da sie muskelentspannende Mittel verwendet. Die nachfolgenden Abschnitte sollen die einzelnen Therapieformen kurz erläutern.

 

Dermatologe Haarausfall Cottbus: Die AC-Therapie

Die AC-Therapie ist seit geraumer Zeit ein wichtiger Behandlungsbestandteil, wenn es darum geht Haarverlust durch Spannungshaarausfall zu behandeln. Ziel ist es, den gestörten Blutfluss der direkt in den hauchfeinen Gefäßen unterhalb der Kopfhaut auftritt, zu beheben und somit wieder eine bessere bzw. ausreichende Blut-, Sauerstoff- und Nährstoffsättigung der betroffenen Gewebeareale zu ermöglichen. Genutzt werden dafür Wirkstoffe, welche seit vielen Jahren sehr erfolgreich in der Medizin eingesetzt werden. Der Patient kann sich die muskelentspannenden Wirkstoffe auch direkt nach der Untersuchung vom Facharzt in die Kopfhaut injizieren lassen. Die AC-Therapie behebt die Ursache des spannungsbedingten Haarausfalls. Die Schädelmuskulatur beginnt bereits nach wenigen Tagen, sich wieder nachhaltig zu entspannen und der Haarverlust kann schon nach wenigen Wochen behoben sein. Bereits ausgefallene Haare können ebenfalls innerhalb von wenigen Wochen wieder beginnen, nachzuwachsen.

 

Dermatologe Haarausfall Cottbus: Die Haartransplantation

Die Haartransplantation ist ein sehr umfassender Eingriff, da es sich hier um eine operative Maßnahme handelt. Bei der Transplantation achten erfahrene Dermatologen darauf, Eigenhaar des Patienten zu verwenden, die Haarwurzeln zu extrahieren und dem Patienten an den kahlen Stellen neu einpflanzen. Gerade Männer nutzen diese Vorgehensweise sehr häufig. Anzumerken ist, dass eine solche Behandlung je nach Größe des Haarausfalls über etliche Stunden andauern kann. Vorgenommen wird die Behandlung unter örtlicher Betäubung. Um ein umfassendes Haarwachstum wieder gewährleisten zu können werden die Haarfollikel vorher genauestens überprüft und auf Schäden begutachtet. Die Haartransplantation behebt allerdings nicht die Ursache des Haarausfalls. Lediglich der aktuelle Stand des Ausfalls wird kaschiert. Der Haarausfall schreitet voran und muss häufig später durch weitere Haartransplantationen wiederum kaschiert werden.

 

Dermatologe Haarausfall Cottbus: Die Nährstoffversorgung

Sollte bei der Diagnose herausgekommen sein, dass eine mangelhafte Nährstoffversorgung vorliegt, die über das Blut ausgetestet werden konnte, ist es wichtig, die Kopfhaut wieder ausreichend mit den nötigen Nährstoffen zu versorgen. Hier spielen Vitamine, Aminosäuren und Spurenelemente eine ganz besondere Rolle. Durch zahlreiche Nahrungsergänzungsmittel, die frei erhältlich sind, kann dieses Defizit ausgeglichen werden, so dass am Ende das Haarwachstum erneut in den Normalzustand zurückkehren kann, wenn eine Mangelernährung vorlag.

 

Dermatologe Haarausfall Cottbus: Das Fazit

Wer unter extremem Haarausfall leidet, sollte zunächst einen erfahrenen und spezialisierten Facharzt aufsuchen. Durch die unterschiedlichen Diagnoseverfahren lassen sich die Ursachen meist schnell erkennen und eine Behandlung einleiten. Die drei wichtigsten Behandlungen sind die AC-Therapie, die Haartransplantation und die Nährstoffversorgung. Sollte eine Nährstoffversorgung nicht vollständig ausgereicht haben, ist beim sehr häufig auftretenden Spannungshaarausfall (Alopecia Contentionalis) die AC-Therapie sicherlich die sinnvollste und wirksamste Methode. Sie ist nicht nur schonend für den Körper, sondern erfordert auch keine operativen Eingriffe. Zudem behebt die ist die AC-Therapie im Gegensatz zu Haartransplantation die eigentliche Ursache des Haarausfalls und ist um einiges kostengünstiger.