biokyb life science AG · Forschung Dermatologie · Kompetenzzentrum Haarausfall · Telefonische Haarsprechstunde & Adressen von Fachärzten

(07151) 9866 89-0       e-Mail

AC-Therapie gegen Haarausfall

Haarausfall durch Eisenmangel

Die Haare sind gerade für Frauen ein Symbol für schönes Aussehen und Gesundheit. Aber auch für Männer hat volles und glänzendes Haar ene positive Auswirkung auf das Selbstvertrauen und die Attraktivität. So macht man sich auch kaum Gedanken, wenn mal das eine oder andere Haar in der Bürste bleibt, dass ist ja völlig natürlich. Ein wenig aufmerksam sollte man hingegen dann werden, wenn die Haare plötzlich lichter werden oder man mehr in der Bürste hat als normal. Dann sollte man zunächst einmal der Ursache auf den Grund gehen, denn Haarausfall kann viele Gründe haben. Eine der häufigsten Ursachen ist dabei eine Mangelerscheinung an Vitaminen und Mineralstoffen. Besonders bekannt ist vor allem der Haarausfall durch Eisenmangel.

Ein Haarausfall durch Eisenmangel kann oftmals schon dann vorkommen, wenn der Speicher an Eisen erst minimale Senkungen zeigt. Oft merkt man dabei noch nicht einmal die typischen Symptome eines Eisenmangels. Das Eisen ist besonders wichtig für den Körper da es für den Energiehaushalt der Zellen, für die Leistungsfähigkeit der Organe und für den Stoffwechsel eine große Rolle spielt. Daher sollten Frauen mindestens 15 mg Eisen und Männer etwa 10 mg Eisen pro Tag zu sich nehmen, um gesund zu bleiben.

Haarausfall durch Eisenmangel – Eisenwert prüfen lassen

Um heraus zu finden, ob der Haarausfall durch Eisenmangel entstanden ist, sollte man beim Hausarzt einmal den Wert des Eisen im Körper prüfen lassen. Dazu reicht schon eine Blutprobe. Die normalen Eisenwerte bei Männern liegen zwischen 50 bis 160 Mikrogramm pro Deziliter Blut. Bei den Frauen sollten es zwischen 50 und 150 Mikrogramm pro Deziliter Blut sein. Da diese Werte jedoch den Tag über recht schwankend sind, sollte der Arzt eher seine Aufmerksamkeit den Ferritin-Werten widmen. Bei Ferritin handelt es sich um die Speicherform des Eisens. Diese Werte sind um einiges genauer als der reine Eisenwert.

So kann Haarausfall durch Eisenmangel gestoppt werden

Wird nach der Blutabnahme ein Eisenmangel festgestellt, sollte es im nächsten Schritt darum gehen, den Haarausfall durch Eisenmangel gezielt zu bekämpfen. Der Arzt kann dabei, je nachdem wie hoch der Eisenmangel ist, zu unterschiedlichen Präparaten raten, welche den Eisenspeicher auffüllen können. Diese sollte man jedoch nie in Eigenregie nehmen, da ein Eisenüberfluss ebenfalls Schäden verursachen kann. Wer sich für ein Medikament entscheidet, sollte zwecks Dosierung immer mit seinem Arzt sprechen.

Weitaus besser als eisenhaltige Medikamente ist es, die bisherige Ernährung zu ändern. Denn oftmals sorgt gerade eine einseitige Ernährung für die Reduzierung von Eisen, was wiederum zu Haarausfall durch Eisenmangel führen kann.

Die richtige Ernährung bei Haarausfall durch Eisenmangel

Wer unter Haarausfall durch Eisenmangel leidet, der sollte einmal seinen Speiseplan überprüfen. Wie fast jeder weiß, ist vor allem Fleisch reich an Eisen. Dies sollte jedoch nicht die Hauptmahlzeit auf dem Speiseplan werden. Man sollte darüber hinaus auch viel grünes Gemüse mit einbauen. Auswahl gibt es mit Salat, Spinat, Brokkoli, Paprika und vielen anderen Sorten ja reichlich. Diese wiederum sollte man zusätzlich mit Lebensmitteln kombinieren, die viel Vitamin C haben, so kann das Eisen noch besser in den Körper aufgenommen werden.

Haarausfall durch Eisenmangel – auch Nüsse und Pflanzen können helfen

Neben Fisch und Fleisch als tierische Lieferanten von Eisen sollte auch das pflanzliche Eisen bei Haarausfall durch Eisenmangel nicht fehlen. Hierzu gehören unter anderem Nüsse, Samen und Kerne. Darüber hinaus kann es sich auch lohnen so manches grüne Gemüse mit Vollkorn zu kombinieren, da auch Getreide gute Lieferanten sind. Darüber hinaus enthalten all diese Pflanzenstoffe auch Proteine, was gerade für ein gesundes Haarwachstum extrem wichtig ist.


Kostenlose telefonische Haarsprechstunde

mit Beratung zu Haarausfall und Adressen von Fachärzten

9 - 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr (Mo-Fr)

Tel.: 07151 - 98 66 89 - 0

e-Mail für Ihre Fragen

Facharztadressen und Telefonnummern