biokyb life science AG · Forschung Dermatologie · Kompetenzzentrum Haarausfall · Telefonische Haarsprechstunde & Adressen von Fachärzten

(07151) 9866 89-0       e-Mail

AC-Therapie gegen Haarausfall

Ingwer gegen Haarprobleme wie Haarausfall

Es gibt ja doch so einige Mittel um Haarprobleme wie Haarausfall in den Griff zu bekommen. Neben Shampoos und Medikamenten kann sogar so manches Lebensmittel wahre Wunder bei lichten Haaren tun. Eine recht scharfe Variante davon ist der Ingwer. Die Ingwerwurzel bringt nicht nur das Immunsystem mit seinen scharfen Inhaltsstoffen auf Trab, es kann sogar viel Gutes für die Haare tun.

Ingwer bei Haarproblemen wie Haarausfall belebt die Kopfhaut und die Haare. Auf diese positive Wirkung schwören auch schon seit vielen Jahrtausenden die traditionelle Chinesische Medizin und das indische Ayurveda.

Ingwer gegen Haarproblemen wie Haarausfall – Der Ingwer

Der Ingwer besteht aus einer Ingwerknolle samt Wurzel und Blätter. Gerade die Knolle bietet viele scharfe Stoffe, weshalb sie in Indien und China schon sehr lange als Heilpflanze bekannt ist. Heute ist die Heilkraft dieser kleinen aber feinen Pflanze auf der ganzen Welt bekannt. Die Ingwerwurzel ist reich an Kalium, Vitamin C, Phosphor, Riboflavin sowie den sekundären Pflanzenstoffen Gingerol und Zingiberol.

Ingwer wirkt antibiotisch und immunstimulierend, ist ein starkes Antioxidans und kann auch gut bei Entzündungen helfen. Darüber hinaus kann Ingwer bei Haarproblemen wie Haarausfall dafür sorgen, dass gerade die Kopfhaut von Entzündungen, Schäden und Juckreiz befreit wird. Darüber hinaus hilft Ingwer auch Muskel- und Gelenkschmerzen, Magen-Darm Problemen Rheuma oder kann bei Krebs helfen .

Ingwer gegen Haarprobleme wie Haarausfall – Ingweröl und Ingweressig

Ingwer kann sehr gut bei Haarproblemen wie Haarausfall eingesetzt werden .Hier fördert die Knolle in erster Linie die gute Durchblutung der Kopfhaut. Dies sorgt auch dafür, dass neue und gesunde Haare nachwachsen können. Nun muss man jedoch nicht unbedingt in die Knolle hineinbeißen, die Schärfe ist auch ein wenig mit Vorsicht zu genießen. Es gibt die Möglichkeit, den Ingwer zu Haarkuren wie Ingweröl oder Ingweressig zu verarbeiten, der einfach in die Kopfhaut einmassiert wird.

Wer seine Kopfhaut täglich mit Ingweröl einreibt, der kann nach einiger Zeit den Haaren förmlich beim Wachsen zu schauen. Und wer nach dem Waschen der Haare regelmäßig eine  Spülung aus verdünntem Ingweressig nutzt, wird bald wieder volles und schönes Haar haben.

Ingwer gegen Haarprobleme wie Haarausfall – Rezept für Ingweröl

Die Herstellung von Ingweröl ist relativ einfach. Alles was man dazu braucht ist ein Esslöffel, eine Ingwerwurzel und Olivenöl.

Zunächst einmal benötigt man eine Schüssel und eine Reibe für den Ingwer. Nun soviel Ingwer abreiben, dass es für einen Esslöffel reicht. Diesen dann mit drei Esslöffeln Olivenöl vermengen und alles gut durchrühren. Schon ist das Ingweröl fertig zum Verwenden.

Bevor das Ingweröl in die Kopfhaut einmassiert wird, sollte man sich zunächst die Haare waschen. Danach das Ingweröl vorsichtig zwischen den Händen verreiben und kreisend in die Kopfhaut einmassieren. Dort sollte es für etwa eine halbe Stunde bleiben. Macht sich danach allmählich ein wärmendes Gefühl auf dem Kopf breit, kann das Ingweröl mit warmem Wasser abgewaschen werden.

Ingwer gegen  Haarproblemen wie Haarausfall – Rezept für Ingweressig

Neben dem Ingweröl gibt es darüber hinaus auch die Möglichkeit Ingweressig als Spülung gegen Haarausfall zu nutzen. Dazu einfach eine Flasche Ingweressig kaufen. Den Ingweressig dann zu gleichen Teilen mit Wasser in einem Glas oder einer Tasse verdünnen und nach dem Haare waschen einfach in die Kopfhaut einmassieren.


Kostenlose telefonische Haarsprechstunde

mit Beratung zu Haarausfall und Adressen von Fachärzten

9 - 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr (Mo-Fr)

Tel.: 07151 - 98 66 89 - 0

e-Mail für Ihre Fragen

Facharztadressen und Telefonnummern